Tageslicht – Balsam für die Seele

Treppenaufgang

Das Tageslicht ist immer da, und man macht sich relativ wenig Gedanken darüber. Aber durch eine Übersetzung mehrerer Artikel über die große Bedeutung von Tageslicht wurde mir bewusst, in wie vielen Facetten man sich mit dem Thema Tageslicht befassen kann.

Mensch und Tageslicht
Angesichts der jahrtausendelangen Evolutionsgeschichte der Menschheit ist die Zeit, die die Menschen in geschlossenen Gebäuden leben, nur ein Augenblick. Die lange Zeit davor lebten unsere Vorfahren in der freien Natur. Kein Wunder also, dass das Tageslicht für uns von größter Bedeutung ist.

Das Auge – unser wichtigstes Sinnesorgan
85% unserer Sinneseindrücke nehmen wir über die Augen auf, aber wir sehen nur gut, wenn es ausreichend hell ist. In gut belichteten Räumen fühlen wir uns daher wohl; wo es düster und schummrig ist, wittern wir gleich Gefahr und fühlen uns unwohl.

Aber Licht ist nicht gleich Licht, nach wie vor empfinden wir das Tageslicht als das angenehmste Licht und blühen bei Sonnenschein geradezu auf. Kein künstliches Licht kann bislang einen adäquaten Ersatz bieten.

Die Bedeutung des Lichts für Körper, Geist und Seele drückt sich sprachlich auch in vielen Redewendungen aus. Mehr dazu in einem neuen Beitrag …

Dieser Beitrag wurde unter Architektur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.