Edinburgh – Athen des Nordens

Edinburgh

Es gibt viele Gründe nach Edinburgh zu reisen. Gebaut auf sieben Hügeln, hat die Stadt eine einzigartige Lage. Auch die  Architektur ist äußerst vielfältige. Zu erkunden gibt es die mittelalterlichen Gassen der Altstadt, die klassizistische Neustadt, weshalb Edinburgh auch das „Athen des Nordens“ genannt wird, geschichtsträchtige Orte wie Holyrood Palace oder gleich daneben das neue, hochmoderne schottische Parlamentsgebäude.

Edinburgh International Festival
Wenn man Edinburgh im August besucht, erlebt man noch dazu das „Edinburgh International Festival“, eines der größten Kulturereignisse der Welt, mit Hundertausenden von Besuchern, Künstlern aus aller Welt und einer einzigartigen Atmosphäre.

Highlight für Dolmetscher – Intensive English Workshop
Im August gibt es aber noch einen weiteren Grund, eine Reise nach Edinburgh anzutreten – den von Hugh Keith und Alan Ross konzipierten und durchgeführten Workshop für Dolmetscher. Er richtet sich an erfahrene Konferenzdolmetscher mit Englisch als aktiver Arbeitssprache. Dabei geht es allerdings nicht um die Fertigkeit des Dolmetschens, sondern um aktives und passives Sprachtraining auf höchstem Niveau in einer kleinen Gruppe von 8 – 10 Personen. Das Programm ist äußerst abwechslungsreich und bietet von Diskussionen, über Wortschatzerweiterungen, Rednern zu ausgewählten Themen bis zu Videoaufzeichnungen ein breites Spektrum.

Für nächstes Jahr ist ein solcher Workshop auch speziell für Übersetzer geplant. Hierbei wird es ebenfalls ausschließlich um die englische Sprache und ihre Anwendung gehen und nicht um das Übersetzen.

All jenen, die wieder einmal so richtig in die englische Sprache eintauchen möchten, Freude an intensivem Arbeiten haben und eine konstruktive und entspannte Atmosphäre schätzen, kann ich diesen Workshop nur wärmstens empfehlen!
www.xchange-services.co.uk/

Dieser Beitrag wurde unter Fortbildung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.