The City

Golden Gate Bridge

Ein Ehrenamt bringt meist viel Arbeit mit sich, und die Ehre sucht man oft vergebens. Aber manchmal gibt es dann doch das Besondere, das ehrenamtliche Pflicht und außergewöhnliches Erlebnis miteinander koppelt. Mein Ehrenamt ist die Mitarbeit im Vorstand meines Berufsverbandes BDÜ (Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer), und ihn vertrat ich auf der Generalversammlung des Weltverbandes FIT (Fédération Internationale des Traducteurs) und dem anschließenden FIT Congress in San Francisco.

Berge, Bucht, Bilder
Die Arbeit ließ nur wenig Zeit für diese großartige Stadt, die mit ihren vielen Gegensätzen etwa zwischen kleinen Häusern im viktorianischen Stil und modernen Wolkenkratzern, viel zur Schau gestelltem Reichtum und bitterer Armut oder dem häufigen Wechsel zwischen blauem Himmel und Nebel schon nach wenigen Stunden Aufenthalt absolut faszinierte. Wer sich die steilen Straßen, die immer neue, atemberaubende Blicke auf die Bucht freigeben, erwandert, die viele Kunst in der Stadt und die schönen Parks genießt, kann verstehen, warum die Bewohner der Stadt so stolz auf The City sind – denn, auch das lernt man schnell, sage niemals Frisco oder San Fran. Sie sind genauso unbeliebt wie das Bezahlen mit Münzgeld. Es gilt das Wahre und Echte, nämlich Dollarscheine und der Name San Francisco.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf The City

  1. Hans Hachgenei sagt:

    Sehr liebevoll geschrieben.