Wie entsteht unsere Weihnachtskarte?

Ist denn schon bald wieder Weihnachten? Mit dieser Frage begrüßt uns jedes Jahr die Chefin der Druckerei, die unsere Weihnachtskarten druckt. Denn während Visitenkarten und Briefpapier in sehr unregelmäßigen Abständen neu- oder nachgedruckt werden müssen, stehen wir mit schöner Regelmäßigkeit Ende Oktober mit unserem neuen Weihnachtskartenprojekt auf der Matte.

Eigene Weihnachtskarten-Edition
Seit acht Jahren grüßen wir Kunden und Freunde zu Weihnachten mit besonderen, eigens für uns gedruckten Kunstkarten, seit drei Jahren sogar in unserer eigenen Edition Wieser & Keßler. Das heißt, sich frühzeitig auf die Suche nach einem geeigneten Bild zu machen, dieses dann gut ausgeleuchtet zu fotografieren und danach mit dem Drucker den richtigen Bildausschnitt festzulegen.

Vertrauen und gute Zusammenarbeit würdigen
Warum dieser Aufwand, wo es doch überall auch schöne Weihnachtskarten zu kaufen gibt? Die Antwort ist einfach: Indem wir Engagement und Fantasie in unsere Weihnachtskarte legen, möchten wir denjenigen, denen wir die Karte zusenden, nicht nur einfach ein frohes Weihnachten wünschen, sondern ihnen das Gefühl geben, dass sie etwas Besonderes sind.

Auch dieses Jahr haben wir wieder ein interessantes Motiv und sind schon sehr gespannt, wie die fertig gedruckte Karte aussehen wird.

Dieser Beitrag wurde unter Kunst abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.