Irgendwann ist jeder Urlaub zu Ende

Back to Work reminder on a wall calendarÜberquellendes E-Mail-Postfach, voller Anrufbeantworter, zu beantwortende Anfragen, Stapel von Post, offene Projekte, Liegengebliebenes. Das erwartet die meisten nach dem Urlaub. Man weiß gar nicht, wo man anfangen soll, und das schöne Urlaubsgefühl ist viel zu schnell dahin. Nicht so bei uns.

Stellvertreterregelung
Wir stellen sicher, dass eine von uns immer im Büro ist und wir uns problemlos vertreten können. Das Telefon wird umgestellt und Zugriff auf E-Mails, Kalender und Kontakte gewährt. Und in ganz dringenden Fällen kontaktieren wir die andere im Urlaub.

Vorteil für den Kunden
• Es ist immer jemand erreichbar.
• Mails werden persönlich und nicht nur mit einer Urlaubsnotiz beantwortet.
• Terminabsprachen sind jederzeit möglich.
• Auf wichtige Schreiben wird sofort reagiert.

Vorteil für die Urlaubs-Rückkehrerin
• Die E-Mailfut ist schon vorsortiert.
• Eine To-do-Liste liegt bereit.
• Man kann sich in Ruhe einen Überblick verschaffen.
• Der Übergang vom Urlaub in die Arbeit ist entspannter.

Motivation statt Post-Holiday-Syndrom
Natürlich fällt es uns auch nicht immer ganz leicht, nach dem Urlaub wieder an den Schreibtisch zurückzukehren. Aber unsere Stellvertreterregelung erleichtert den Wiedereinstieg ganz ungemein. Es gibt keine unüberschaubaren Berge von Unerledigtem. Wir müssen nicht gleich wieder „Vollgas“ geben und können uns so die wertvolle Erholung länger bewahren.
Und wenn dann auch gleich schon der erste Auftrag auf dem Tisch liegt, kann es gut erholt und motiviert wieder an die Arbeit gehen.

Bild: www.fotolia.com 
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.