Englisch als Lingua Franca ?

Internationale Konferenzen werden immer häufiger auf „Englisch“ oder auf Englisch und der jeweiligen Landessprache abgehalten. Diese Entwicklung ist eine ganz besondere Herausforderung für Konferenzdolmetscher mit Englisch als Arbeitssprache. Englische Muttersprachler sind bei diesen Veranstaltungen meist in der Minderheit. Stattdessen wird arabisches, asiatisches oder italienisches „Englisch“ gesprochen, häufig mit sehr starkem Akzent und äußerst ungewöhnlicher Ausdrucksweise.

Was will uns der Redner sagen?
Simultandolmetscher müssen in diesem Fall zusätzliche Kapazitäten mobilisieren. Sie können das Gesagte nicht als „Ausgangsprodukt“ für ihre Übersetzung verwenden, sondern müssen anhand der verstandenen Fragmente erst einmal überlegen, was der Redner denn gemeint haben könnte. Vom Dolmetscher wird hier zusätzlich zu seiner eigentlichen Aufgabe eine Verstehensleistung erwartet, die Teilnehmern, die des Englischen durchaus mächtig sind, häufig zu anstrengend ist. Sie setzen dann nämlich die Kopfhörer auf, um die Verdolmetschung in einer der anderen angebotenen Sprachen zu hören, und so zumindest grob zu verstehen, worüber gesprochen wird.

Unverständliches verstehen
So verwundert es auch nicht, dass man als Dolmetscher bei dieser Art von Konferenzen in den Pausen von Teilnehmern voll Erstaunen gefragt wird „Wie schaffen Sie es nur, das zu verstehen? Ich verstehe kein Wort, obwohl ich sonst eigentlich Englisch gut verstehe.“ In der Regel antwortet man dann ein wenig ausweichend, dass man Übung und Strategien hat, mit schwierigen Rednern und sprachlichen Defiziten umzugehen. Aber natürlich geht bei der Verdolmetschung so manches verloren, nicht nur Nuancen.

Ein solches Gespräch gibt einem dann aber häufig auch die Gelegenheit deutlich zu machen, wie sinnvoll es ist, wenn Redner in ihrer Muttersprache sprechen.  In der eigenen Sprache ist jeder Redner wesentlich eloquenter und kann sich viel differenzierter ausdrücken. So hinterlässt er nicht nur bei den direkten Zuhörern sondern auch bei den Zuhörern der Verdolmetschung einen kompetenten Eindruck.

Foto: © iStockphoto.com/atakan
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sprache abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.