Mitbestimmung – Co-determination

Mitbestimmung

Als Dolmetscherin habe ich mich in den letzten Jahren intensiv mit dem deutschen System der Mitbestimmung befasst. Dazu gehört die sogenannte betriebliche Mitbestimmung, also die Interessenvertretung auf Betriebsebene durch Betriebsräte, und die Unternehmensmitbestimmung, die Beteiligung von Arbeitnehmern im Aufsichtsrat.

Aufsichtsratssitzungen
Fundierte Kenntnisse über die Unternehmensmitbestimmung sind natürlich wichtig, wenn man bei Aufsichtsratssitzungen dolmetscht. Immer häufiger gibt es auch eigene Seminare zu diesem Thema für europäische Arbeitnehmervertreter, die ebenfalls zu dolmetschen sind. Interessant ist hier immer wieder festzustellen, wie schwer nachvollziehbar die deutsche Mitbestimmung für Vertreter aus anderen Ländern ist. Dies gilt besonders für angelsächsische Länder, in denen es zum Beispiel keine Beteiligung von Arbeitnehmervertretern in den Leitungsgremien der Unternehmen gibt.

Umfangreiche Terminologie
Um das komplexe System im internationalen Kontext zu erläutern, mussten die Übersetzungen für viele Kernbegriffe in den anderen Sprachen erst einmal neu geschaffen und eingeführt werden, da es zahlreiche Begrifflichkeiten in den anderen Sprachen so gar nicht gibt. Viele Begriffe haben sich zwischenzeitlich etabliert, und man tut gut daran, diese in der Übersetzung dann auch zu verwenden und nicht stets neue zu erfinden, um nicht noch mehr Verwirrung zu stiften.

Ein Beispiel hierfür ist der Begriff Mitbestimmung, für den sich im Englischen das Wort „co-determination“ durchgesetzt hat. Es handelt sich hierbei um eine wörtliche Übersetzung aus dem Deutschen, ein „Kunstwort“, das geschaffen wurde, um ganz konkret das deutsche System der Mitbestimmung zu beschreibt.

Im Laufe der Jahre habe ich mir eine umfangreiche Terminologie für diesen Bereich erarbeitet. Zum Einsatz kommen diese Kenntnisse in erster Linie in der Dolmetschkabine, kürzlich aber auch bei der Übersetzung eines Artikels zum Thema Unternehmensmitbestimmung für die Zeitschrift Mitbestimmung, der in der aktuellen Ausgabe erschienen ist.

Dieser Beitrag wurde unter Terminologie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.